„Daisy, 35“

Nein, Daisy traf ich dieses Mal nicht auf der Plattform, auf der man alle elf Minuten sein Selbstwertgefühl verliert, sondern auf Lovoo, der App, in der man im Sekundentakt, mit nur einem Fingerwisch, als unwürdig abgestempelt wird.

Wie dem auch sei. Mitte Januar leuchtete mein Handy und teilte mir mit, dass mir doch tatsächlich jemand ein Like geschickt hatte. Hmm, war es ein Versehen oder wurde da wieder wild drauf los geliked oder doch nur wieder ein Fakeprofil?

Wer nicht fragt bzw. schaut, bleibt dumm. Gesagt getan, mir gefiel die Dame und ich sendete ihr ebenfalls ein Like und ein paar nette Worte zu ihren Bildern.  Wie unser Kennenlernen verlief, wie immer, erfahrt ihr in einem gesonderten Artikel.

 

Daisy ist eine berufstätige Frau und Mutter von zwei Kindern im Alter von 5 und 10 Jahren, die im Dezember von ihrem Mann – zwecks Beziehung mit ihrer „besten Freundin“ (Haha, der Klassiker) – verlassen wurde. Eine Frau die sich trotz der „Kelle“ nicht unterkriegen lässt, so zumindest hat es den Anschein. Daisy würde ich, vom Äußeren her, als normale Erscheinung einstufen. Sie hat kurze Harre mit blonden Strähnen und ein zwei Kilos mehr auf den Hüften, abgerundet wird das Ganze mit tollen grünen, äh, blauen, ne doch braunen Augen. Ehrlich Leute, ich habe mir gerade noch einmal alle Bilder angeschaut und sie hat auf jedem Foto eine andere Augenfarbe! Egal, auf jeden Fall hat sie tolle Augen und eine tolle Brille dazu.

Sie stemmt die Erziehung und den Alltag mit den Kindern und geht nebenbei noch arbeiten, ihr 20 Jahre altes Auto ist ihr dabei eine große Hilfe. Den Neuwagen hat er mitgenommen, damit er seine neue „Perle“ schön zum Essen ausführen kann. Ein Gentleman eben.

Auf mich machte sie, trotz allem, keinen verbitterten Eindruck, sondern eher den, dass sie genug Selbstbewusstsein hat. Auf die klare Frage, ob sie denn überhaupt bereit ist für etwas Neues, antwortete sie mit einen klarem „Ja“.  Also ließ ich mich auf ein näheres Kennenlernen ein.

Wie sich das gestaltete und welch Scheiß da wieder abgezogen wurde, erfahrt ihr im nächsten Artikel.

 

„Daisy, 35“

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „„Daisy, 35“

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: