„Sahra, 28“

Die erste Frau, die ich beim Onlinedating kennenlernte. Wir fanden uns auf der Plattform, auf der alle elf Minuten rein gar nichts passiert. Ihr Profil wurde mir als neu angezeigt und in ihrem Profiltext war eine alternative Kontaktmöglichkeit versteckt. Find ich originell, Fuck the System! Also, gleich mal angeschrieben, ziemlich plump und etwas klugscheißerisch mit dem Hinweis, dass das irgendwann bemerkt und sie dann gesperrt werden würde.

Egal, Sahra und ich kamen ins Gespräch. Wie das alles verlief, kannst du hier nachlesen. Link

 

Sahra ist alleinerziehende Mutter eines kleinen Jungen und ein dunkelblonder Springinsfeld, eine Frohnatur wie man sie nur selten trifft, Vegetarierin und ich würde sie als hübsch bezeichnen. Sahra zählt heute zu meinen engeren Freunden, was ihrer offenen und ehrlichen Art zu zuschreiben ist. Sie ist mir eine gute Freundin und stets erreichbar, wenn Man(n) mal einen weiblichen Rat braucht. Sie ist sehr verständnisvoll, aber auch konstruktiv kritisch, was für mich eine große Bereicherung im Leben ist. Solche Freunde hat man gerne. An dieser Stelle: Danke dir Kleine, für deine Freundschaft!

Wie unser Date verlief und warum wir nicht geheiratet haben, kannst du hier nachlesen.

„Sahra, 28“

Beitragsnavigation


2 Gedanken zu „„Sahra, 28“

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: